Ziele der Stiftung

Kinder aus bildungsfernen Familien oder mit Migrationshintergrund haben häufig schlechtere Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe  als Kinder aus bildungsnahen Familien. Fehlende Vorbilder und geringere familiäre Förderung benachteiligen sie in ihren individuellen, schulischen und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten. Ziel der Stiftung „Chancengleichheit – Bildung von Anfang an“ ist es, Förderangebote in Form von individueller Unterstützung und Feriencamps zu machen, um die Chancengleichheit im Raum Brilon zu stärken und so dem Gemeinwohl zu dienen.

Ehrenamtliche Bildungspaten und Lehramtsstudierende ermöglichen den Kindern neben Familie und Kindergarten bzw. Schule zusätzliche Erfahrungen, fördern ihre sprachlichen, mathematisch-naturwissenschaftlichen und fächerübergreifenden Kompetenzen, begleiten, ermutigen und unterstützen. Kurz: Sie stiften Chancen. Die Förderung beginnt im Kinderalter, da hier die größten Fördereffekte zu erwarten sind. Aber auch Jugendliche brauchen Vorbilder und Rat. Zudem sind Regelmäßigkeit und Kontinuität wichtig. Durch die Förderung erhalten die Kinder eine zusätzliche Chance, sich persönlich weiterzuentwickeln und langfristig schulisch wie beruflich erfolgreich zu sein. Die Stiftung unterstützt die Tätigkeit der Bildungspaten unter anderem durch jährliche Fortbildungen, Informationsmaterialien, Kostenerstattungen und regelmäßige Erfahrungsaustausche.